Witherspoon und Damon lassen sich schrumpfen

Witherspoon und Damon lassen sich schrumpfen





Bereits 2009 wollte Regisseur Alexander Payne ("The Descendants", "About Schmidt") sein Drehbuch zu "Downsizing" umsetzen. Doch wie es in Hollywood nun einmal so ist - volle Terminkalender kommen Herzensangelegenheiten gerne mal in die Quere. Sechs Jahre später scheint die Sozial-Satire doch Wirklichkeit zu werden. Wie "Deadline" berichtet, nimmt auch schon der Cast Formen an. So seien Matt Damon und Reese Witherspoon die Gesichter des Filmes. Witherspoon stand bereits 2009 auf Paynes Wunschliste, damals noch an der Seite von Paul Giamatti ("The Illusionist", "Der Soldat James Ryan"). Die Geschichte spielt in einer nahen Zukunft, in der es möglich ist, sich selbst schrumpfen zu lassen, um Ressourcen zu sparen. Wann die Hollywood-Stars eingedampft werden, ist allerdings noch nicht klar. Wie soll es auch anders sein, die vollen Terminkalender der Hauptdarsteller sind daran schuld: Damon dreht zuvor noch seine "Bourne"-Rückkehr und Witherspoon promotet ganze vier kommende Filme, darunter "Der große Trip - Wild", der in Deutschland am 15. Januar startet.

Quelle: teleschau - der mediendienst