Golden Globes: "Birdman" holt die meisten Nominierungen

Golden Globes: "Birdman" holt die meisten Nominierungen





Die Awardseason hat ihren ersten großen Favoriten: Mit sieben Nominierungen hat Alejandro Iñárritus Komödie "Birdman" (Start: 29.01.2015) die besten Aussichten, bei der kommenden Golden Globe Verleihung am 11. Januar abzuräumen. Nominiert sind neben Film und Regisseur unter anderem auch die Darsteller Michael Keaton, Edward Norton und Emma Stone. Mit jeweils fünf Nominierungen treten Richard Linklaters filmische Langzeitstudie "Boyhood" und das Enigma-Drama "The Imitation Game" (Start: 22.01.2015) gegen den Spitzenreiter an, doch auch "Selma" (Start: 19.02.2015, vier Nominierungen), "Foxcatcher" (Start: 05.02.2015) und "Die Entdeckung der Unendlichkeit" (jeweils drei Nominierungen) werden hoch gehandelt. Doppelte Awardchancen hat in diesem Jahr Julianne Moore: Für ihre Hauptrolle in "Still Alice" (05.03.2015) ist sie in der Dramen-Kategorie nominiert, ihr Auftritt in "Maps To The Stars" könnte ihr den Hauptdarstellerpreis in der Komödiensparte einbringen. Auch Mark Ruffalo könnte das Double schaffen: Er wurde sowohl für seine Nebenrolle im Kinodrama "Foxcatcher" als auch für seinen Auftritt im TV-Film "The Normal Heart" mit einer Nominierung bedacht. Christoph Waltz darf indes auf seinen dritten Golden Globe hoffen: Nachdem er 2009 und 2012 den Nebendarstellerpreis für seine Rollen in den Tarantino-Filmen "Inglourious Basterds" und "Django Unchained" erhielt, ist er nun mit seiner Hauptrolle in Tim Burtons "Big Eyes" (Start: 23.04.2015) auf Awardkurs.

Quelle: teleschau - der mediendienst