Tritt Jesse Eisenberg der "Suicide Squad" bei?

Tritt Jesse Eisenberg der "Suicide Squad" bei?





Irgendwann bewegen sich die Superhelden-Universen in dermaßen gigantischen Ausmaßen, dass Mixturen zwischen ihnen quasi unvermeidlich sind. So könnte der von Jesse Eisenberg gespielte Bösewicht Lex Luthor aus dem kommenden Helden-Crossover "Batman V. Superman" nach Berichten der US-Seite "Deadline" bald in die Mega-Schurken-Vereinigung "Suicide Squad" versetzt werden. Demnach befinde sich der 31-jährige "Social Network"-Star in Gesprächen mit Warner über eine Rolle in der DC-Verfilmung, in der sich Supermans Erzfeinde zusammenschließen. Im Gespräch für weitere Halunken-Rollen sind bereits Will Smith, Margot Robbie und Tom Hardy.

Quelle: teleschau - der mediendienst