FBI und Apple untersuchen Nacktfoto-Hack

FBI und Apple untersuchen Nacktfoto-Hack





Nachdem Hacker Nacktbilder verschiedener weiblicher Prominenter im Internet veröffentlicht hatten, beschäftigt sich nun auch das FBI mit den Ereignissen. Ein Sprecher der Behörde sagte dem "Hollywood Reporter": "Das FBI schaut aufmerksam auf die Vorwürfe, die das Eindringen in Computer und die unrechtmäßige Veröffentlichung von Bildmaterial bekannter Personen betreffen. Wir untersuchen den Fall." Zuvor hatte Jennifer Lawrence als eines der bekanntesten Opfer der Attacke bereits rechtliche Schritte angekündigt. Währenddessen beschäftigt sich auch Apple als Anbieter des vornehmlich betroffenen Speicherdienstes iCloud mit den geleakten Fotos. "Wir nehmen die Privatsphäre der Nutzer sehr ernst und untersuchen die Vorkommnisse intensiv", hieß es im Statement einer Sprecherin der Firma.

Quelle: teleschau - der mediendienst