Ehrenoscars für Miyazaki, Carrière, O'Hara und Belafonte

Ehrenoscars für Miyazaki, Carrière, O'Hara und Belafonte





Zum Abschied gibt es einen Ehrenoscar: Hayao Miyazaki, der kürzlich seinen Rückzug aus der Filmbranche ankündigte, wird von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences für sein Lebenswerk geehrt. Neben dem japanischen Anime-Pionier zeichnen die Academy-Vorsitzenden auch den französischen Drehbuchautor Jean-Claude Carrière, der die Vorlagen zu Filmklassikern wie "Der Swimmingpool" oder "Der diskrete Charme der Bourgeoisie" lieferte, und die irische Schauspielerin Maureen O'Hara aus, die als "Königin des Technicolor" in die Filmgeschichte einging. Zudem erhält Entertainer Harry Belafonte den Jean Hersholt Humanitarian Award für sein jahrzehntelanges soziales Engagement. Seit 2009 werden die Ehrenoscars nicht mehr in der eigentlichen Oscarnacht, sondern einige Wochen zuvor in einer eigenen Zeremonie im Ray Dolby Ballsaal des Hollywood and Highland Center verliehen - in diesem Jahr am 8. November.

Quelle: teleschau - der mediendienst