Keine "Lucy"-Fortsetzung

Keine "Lucy"-Fortsetzung





Wenn ein Film gut läuft, lässt die Fortsetzung meist nicht lange auf sich warten - doch Luc Besson mag da nicht mitmachen: Nachdem sein Actionfilm "Lucy" weltweit binnen kürzester Zeit schon 170 Millionen US-Dollar eingespielt hat, sei Universal zwar wegen eines Sequels an ihn herangetreten. Nur halte er das in diesem Fall nicht für sinnvoll: "Dafür ist der Film nicht gemacht", führte der Franzose in einer taiwanesischen Zeitung aus. Falls ihm eine gute Idee für ein neues Abenteuer der Superfrau Lucy käme, würde er sie vielleicht umsetzen, "aber momentan denke ich nicht einmal darüber nach." Zumal er vermute, dass "Lucy" gerade deshalb so erfolgreich sei, weil der Film eben nicht zu einem Franchise gehöre: "Wir kamen Ende des Sommers mit etwas komplett Fremdem und Merkwürdigem daher. Das war mal etwas Frisches." "Lucy"-Darstellerin Scarlett Johansson wird vorerst also nur als "Avengers"-Mitglied Black Widow reihenweise Tritte verteilen - ab 30. April in "Age Of Ultron".

Quelle: teleschau - der mediendienst