Benedict Cumberbatch kann wohl nicht zaubern

Benedict Cumberbatch kann wohl nicht zaubern





Die Ankündigung, dass Benedict Cumberbatch bei der Comic-Con zu Gast sein würde, ließ die Gerüchte hochkochen: Könnte der Brite unter Umständen nicht nur dort weilen, um den Animationsfilm "Die Pinguine aus Madagascar" (Start: 27.11.) zu bewerben, in dem er eine größere Sprechrolle hat? Plant Marvel vielleicht, ihn im Rahmen der Messe als Darsteller von "Doctor Strange" vorzustellen, dem nächsten Filmhelden aus der Comic-Schmiede? Vermutlich nicht, resümiert "MTV News" nach einem Interview mit dem "Sherlock"-Darsteller: "Soweit ich weiß, könnte ich die Rolle gar nicht spielen, weil ich währenddessen in London in einem kleinen Stück namens 'Hamlet' auf der Bühne stehe", gab der Schauspieler zu bedenken. Lässt sich aus seiner Kenntnis der Produktionsplanes schließen, dass zwischen Marvel, Regisseur Scott Derrickson und ihm Gespräche über die Rolle des mächtigen Magiers stattfanden? "Darüber kann ich keine Auskunft geben", wich Cumberbatch lächelnd aus.

Quelle: teleschau - der mediendienst