Massenvernichtungswaffe plus Aliens plus Nordkorea

Massenvernichtungswaffe plus Aliens plus Nordkorea





Videospiel-Shooter trifft klassische Science-Fiction: Nach Informationen des "Hollywood Reporter" soll "Saw"-Regisseur Darren Lynn Bousman bei dem Indie-Action-Sci-Fi Projekt "Apex" Regie führen. Der Film, für den Drehbuchautor James E. Cavanaugh neueste Erkenntnisse aus Biologie und Physik einbezogen habe, wird als Mischung aus "Predator" und dem Egoshooter "Call Of Duty" beschrieben. "Apex" soll von einer Spezialeinheit handeln, die nach Nordkorea geschickt wird, um eine Massenvernichtungswaffe zu erbeuten. Weil diese Waffe jedoch in eine fremde Welt transportiert wurde, muss sich das Team mit einer lästigen, gefährlichen Alienrasse herumschlagen. "Apex" sei eine "Liebeserklärung an die Sci-Fi-Filme, mit denen ich aufwuchs, die ich immer mit meinem Vater schaute", wird Bousman vom "Hollywood Reporter" zitiert. "Aber ich möchte dem Film auch die moderne Atmosphäre aktueller Videospiele wie 'Halo' oder 'Call Of Duty' verleihen".

Quelle: teleschau - der mediendienst