Tauziehen um Bowe-Bergdahl-Story

Tauziehen um Bowe-Bergdahl-Story





Gleich zwei Filmprojekte über den freigekauften US-Soldaten Bowe Bergdahl warten "Deadline" zufolge auf grünes Licht: Demnach soll Fox Searchlight die Verfilmungsrechte an dem Enthüllungsartikel "America's Last Prisoner Of War" erworben haben, den der "Rolling Stone" im Juni 2012 über den von der Taliban festgehaltenen Sergeant veröffentlicht hatte. Todd Field, der Regisseur des hochgelobten Dramas "Little Children", wird mit dem Projekt in Verbindung gebracht. Allerdings sollen auch Drehbuchautor Mark Boal und Regisseurin Kathryn Bigelow, die Köpfe hinter den themenverwandten Dramen "Tödliches Kommando - The Hurt Locker" und "Zero Dark Thirty", den Fall Bergdahl in den letzten Jahren aufmerksam verfolgt haben. Dass die Geschichte Kinopotential hat, steht außer Frage: Nicht umsonst nennen Boulevard-Medien Bowe Bergdahl in Anlehnung an die erfolgreiche TV-Serie über einen befreiten Armeeangehörigen den "Homeland"-Soldaten.

Quelle: teleschau - der mediendienst