2 Automnes 3 Hivers - 2 Herbste 3 Winter

2 Automnes 3 Hivers - 2 Herbste 3 Winter





Also, mit uns war das folgendermaßen ...

Und wie habt Ihr Euch kennen gelernt? Wenn Paare erstmals zusammensitzen, kommt das Thema fast zwangsläufig auf. Wie es bei ihnen endlich geklappt hat, bekennen die Liebenden von "2 Automnes 3 Hivers - 2 Herbste 3 Winter" dem Publikum, als bestünde es aus lauter guten Freunden. Sie stehen dabei vor einer Fototapete oder vor dem Film, der weiterläuft. Manchmal sprechen sie ihren Kommentar auch direkt aus der Szene heraus, die sie gerade erleben. Ganz bei sich und gleichzeitig total neben sich zu sein, während sie ihre Empfindungen ausloten, macht in der collagenartigen Komödie den skurrilen Charme einer Handvoll Pariser Möchtegern-Bohemiens aus.

Von Armors Pfeil getroffen zu werden, wird für diese lethargischen Typen zu so etwas wie einem Existenzbeweis. Mit über dreißig und ohne festen Job, ist Arman (Vincent Macaigne) allerdings schon länger davon überzeugt, dass irgendetwas passieren sollte. Als er am Wochenende beim Joggen im Park mit der hübschen Amélie (Maud Wyler) zusammenstößt, muss das einfach eine gewisse Bedeutung haben. Oder doch nicht?

Obwohl sich Arman in teure Sportklamotten wirft, will sich das Ereignis in den kommenden Wochen einfach nicht wiederholen. Das Schicksal gönnt ihm jedoch einen heroischen Auftritt. Als er nach einem Kino- und Bar-Besuch nach Hause radelt, hört er die Hilfeschreie einer jungen Frau. Es ist Amélie, die gerade von zwei Räubern in Kapuzenjacken überfallen wird. Von einem Messer getroffen, verliert Arman in Amélies Armen eine Menge Blut. Romantischer kann's dann kaum kommen, die Beziehungsarbeit nach der Genesung gestaltet sich aber eher schwergängig. Über mehr als zwei Jahre. Im Winterurlaub mit Armans Kumpel Benjamin (Bastien Bouillon) und dessen Freundin Katia (Audrey Bastien) beginnen die Gefühle unmerklich zu vereisen.

Haarklein, mit größter Aufmerksamkeit für winzige Details, berichten und erläutern dies in kleinen Kapiteln abwechselnd Arman und Amélie, Benjamin und Katja. Aber immer über sich und über die anderen zu reden statt mit ihnen, kann fatal sein. Arman fragt nicht nach Amélies Tränen, Benjamin verschweigt Katia seine Todesangst nach dem Beischlaf. Aus Furcht, fragiles Glück zu zerstören, bleibt man im Schneckenhaus seiner Gedanken und Träume, von denen witzige Animationen zeugen. Mit dem verzottelt-verschlafenen, in Frankreich schon recht populären Vincent Macaigne zeichnet "2 Automnes 3 Hivers - 2 Herbste 3 Winter" liebevoll ironisch das Porträt einer Generation, die sich zu wenig zutraut.

Quelle: teleschau - der mediendienst