Edgar Wright verlässt "Ant-Man"

Edgar Wright verlässt "Ant-Man"





Acht Jahre lang verfolgte Regisseur Edgar Wright ("The World's End") das Ziel, Marvels Comichelden "Ant-Man" in die Kinos zu bringen. Er stieß das Projekt an, schrieb ein Drehbuch, castete Paul Rudd und Michael Douglas als Hauptdarsteller - und ist nun völlig überraschend aus dem Projekt ausgestiegen. "Kreative Differenzen" gibt Marvel in einem knappen Statement als Begründung an. Das Kinoklatsch-Portal "Latino Review" behauptet, es genauer zu wissen: Angeblich habe Marvel das Skript, das Edgar Wright zusammen mit Joe Cornish ausgearbeitet hatte, von Marvel-Autoren im großen Stil umschreiben lassen: "Ärmer, glatt gebügelt und nicht vereinbar mit Edgars Vision für den Film" sei das Endergebnis gewesen. Welcher Regisseur für den Briten einspringen wird, will Marvel in Kürze bekanntgeben. Am Starttermin im Sommer 2015 soll nicht gerüttelt werden.

Quelle: teleschau - der mediendienst