Wird Matt Damon doch Batmans Sidekick?

Wird Matt Damon doch Batmans Sidekick?





"Dann muss Matt Damon den Robin spielen" - so lautete sinngemäß eine der ersten Reaktionen in den sozialen Medien, als Warner Ben Affleck als Batman-Darsteller präsentierte. Gerüchten zufolge soll Matt Damon tatsächlich für einen Part an Batmans Seite in Betracht gezogen werden: Schon seit einem Jahr bemühe man sich, den 43-Jährigen für die Rolle des Aquaman im nun offiziell angekündigten "Justice League"-Film zu gewinnen, behauptet "The Wrap". Allerdings sei in diesem Zusammenhang auch schon der Name Jason Momoa gefallen. Bislang gab Regisseur Zach Snyder allerdings noch keine Auskunft darüber, welche Superhelden in seinem Film überhaupt auftreten werden. In den DC-Comics setzt sich die Justice League aus Batman, Superman, Wonder Woman, Aquaman, Flash und Green Lantern zusammen - Ben Affleck als Batman und Henry Cavill als Superman gelten als gesetzt, Wonder Woman spielt "Fast & Furious"-Darstellerin Gal Gadot. Green Lantern wurde im gleichnamigen Superheldenfilm von 2011 mit Ryan Reynolds besetzt. Da der Film bei Kritikern und Publikum jedoch nicht auf sonderlich viel Gegenliebe stieß, ist eine Neubesetzung denkbar.

Quelle: teleschau - der mediendienst