Zack Snyder verfilmt die "Justice League"

Zack Snyder verfilmt die "Justice League"





DC und Warner machen in puncto "Justice League" Nägel mit Köpfen: Kein Geringerer als Zack Snyder, der bereits den Superman-Blockbuster "Man Of Steel" drehte und auch das kommende Aufeinandertreffen des Kryptoniers und Batman (2016) inszenieren wird, führt Regie. Greg Silverman, President of Worldwide Production bei Warner Bros., erklärte dem "Wall Street Journal", was sich das Filmstudio für die kommenden Filme ungefähr vorstellt: "Es wird eine weiterführende Erweiterung des Universums, 'Batman vs. Superman' wird direkt zur 'Justice League' weiterleiten". Damit beschreiten DC und Warner nun endgültig den Weg, dem Marvel und Disney mit den "Avengers" und ihren einzelnen Superhelden-Verfilmungen seit geraumer Zeit folgen. In der "Justice League" kämpfen neben Batman und Superman noch Wonder Woman, Aquaman, Flash, Green Lantern und Martian Manhunter. Einen genauen Starttermin für den Superheldengipfel gibt es noch nicht.

Quelle: teleschau - der mediendienst