"Das finstere Tal" Favorit beim Deutschen Filmpreis

"Das finstere Tal" Favorit beim Deutschen Filmpreis





Die Deutsche Filmakademie hat die Nominierten für den Deutschen Filmpreis 2014 bekannt gegeben. Als Favorit geht das österreichische Drama "Das finstere Tal" mit neun Nominierungen ins Rennen. Unter anderem darf sich Nebendarsteller Tobias Moretti Hoffnungen auf eine Auszeichnung machen, Andreas Prochaska fiebert in der Kategorie "Beste Regie" mit. Katrin Gebbe ("Tore tanzt") und Edgar Reitz ("Die andere Heimat") sind ebenfalls für den Regiepreis nominiert. Neben den drei bereits genannten Filmen stehen noch "Finsterworld", "Love Steaks" und "Fack Ju Göhte" als bester deutscher Film 2014 zur Wahl. Carla Juri ("Feuchtgebiete"), Juliane Köhler ("Zwei Leben") und Jördis Triebel ("Westen") konkurrieren um den Preis für die beste weibliche Hauptrolle. Bei den Männern treten Sascha Alexander Gersak ("5 Jahre Leben"), Dieter Hallervorden ("Sein letztes Rennen") und Hanno Koffler ("Freier Fall") gegeneinander an. Die Verleihung des Deutschen Filmpreises findet am Samstag, 9. Mai, im Berliner Tempodrom statt. Jan Josef Liefers führt als Moderator durch den Gala-Abend, die ARD überträgt die Show ab 20.15 Uhr.

Quelle: teleschau - der mediendienst