Freddie-Mercury-Biopic ohne Regisseur

Freddie-Mercury-Biopic ohne Regisseur





Ohne Weiteres lässt sich das Leben von Freddie Mercury offenbar nicht verfilmen: Nachdem erst ein Hauptdarstellerwechsel die Produktion hinauszögerte, muss nun ein neuer Regisseur gefunden werden. "Deadline" zufolge legte Dexter Fletcher aufgrund kreativer Differenzen mit den Produzenten seine Arbeit nieder - wie vor wenigen Monaten schon Sacha Baron Cohen, der den Queen-Sänger spielen sollte. Ben Whishaw, der als Ersatz gecastet wurde, soll dem Projekt jedoch weiterhin die Treue halten. Allzu lang darf sich der Produktionsbeginn aber wohl nicht mehr verschieben: Im Herbst steht Whishaw wieder in der Rolle des Wissenschaftlers Q für den 24. James-Bond-Film vor der Kamera stehen.

Quelle: teleschau - der mediendienst