Margarethe von Trotta dreht wieder

Margarethe von Trotta dreht wieder





Gut ein Jahr ist seit dem gefeierten und mehrfach ausgezeichneten Biopic "Hannah Arendt" vergangen. Genug Zeit für Filmemacherin Margarethe von Trotta, sich nach neuen Projekten umzuschauen. Gefunden hat sie eines in der Familiengeschichte "Die abhandene Welt". Der Film soll von einem zufällig gefundenen Foto im Internet handeln, auf dem der Witwer Paul (Matthias Habich) glaubt, seine verstorbene Frau zu erkennen. Tochter Sophie (Katja Riemann) macht sich auf den Weg nach New York, um die Frau, die ihrer Mutter so ähnelt, aufzusuchen. Barbara Sukowa, die anscheinend in keinem neuen von-Trotta-Film fehlen darf, spielt Opernsängerin Caterina Fabiani - die Frau auf dem mysteriösen Foto. Der Dreh beginnt nun in Düsseldorf, weitere Stationen sind München und New York.

Quelle: teleschau - der mediendienst