Berlinale: Dominik Graf im Wettbewerb

Berlinale: Dominik Graf im Wettbewerb





Dass der heiß erwartete Film "Grand Budapest Hotel" von Wes Anderson die 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin eröffnen wird, ist schon seit mehreren Wochen bekannt. Festivaldirektor Dieter Kosslick und seine Mitarbeiter gaben nun zudem die ersten Filme bekannt, mit denen sich das von Stars nur so strotzende Werk im Februar messen darf: Dominik Graf tritt mit dem historischen Liebesdrama "Die geliebten Schwestern" im Wettbewerb an. Hannah Herzsprung, Florian Stetter und Henriette Confurius spielen die Hauptrollen in dem deutschen Beitrag. Der 91-jährige Altmeister Alain Resnais versucht es mit "Life of Riley", der Regisseur Yann Demange mit "'71". Die spanisch-kanadisch-französische Co-Produktion "Aloft" von Claudia Llosa hat genauso Chancen auf den Goldenen Bären wie "Stratos" von Yannis Economides, eine deutsch-griechisch-zypriotische Arbeit. Ebenso feiert George Clooneys "Monuments Men - Ungewöhnliche Helden" mit Matt Damon, Bill Murray, Cate Blanchett und Clooney selbst seine internationale Premiere, außer Konkurrenz im Wettbewerb. Bestätigt wurden auch die Dokumentationen "We Come As Friends" vom Österreicher Hubert Sauper und "The Galapagos Affair: Satan Came to Eden" der Amerikaner Dayna Goldfine und Dan Geller sowie der Spielfilm "A Long Way Down" von Pascal Chaumeil - allesamt als Spezialvorführungen außer Konkurrenz.

Quelle: teleschau - der mediendienst