Eva Padberg

Eva Padberg





"Etwas Bodenständiges machen"

Über den Dächern von München bilden sich Atemwölkchen vor dem makellosen Gesicht. Auf der Dachterrasse eines Nobelhotels posiert Eva Padberg trotz Kälte gut gelaunt vor den Fotografen. In einen roten Wollschal gehüllt, mit Ohrenschützern und Nikolausmütze wirbt sie für ihre Weihnachtssendung "merry glitz*mas" (an den Adventssamstagen, jeweils um 19.40 Uhr). Es ist nicht ganz leicht, sich mit dem Model zu unterhalten, ohne zu starren: Die 33-Jährige ist ein echter Blickmagnet. Im Gegensatz zu ihrem elfengleichen Äußeren sind Eva Padbergs Weihnachtsgewohnheiten alles andere als außergewöhnlich: Zum Fest gibt's bei den Padbergs Bockwurst mit Kartoffelsalat. Mama macht den besten, klar. Im Interview verrät die gebürtige Thüringerin, die mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden Hilde und Bärbel in Berlin lebt, zwar nicht das Rezept für Mutterns Kartoffelsalat. Dafür spricht sie über ihren Lebenstraum von einer Techno-Farm.

Statt der traditionellen Bockwurst mit Kartoffelsalat (Streitpunkt in der Familie: mit oder ohne Mayo?) gibt es für die Padbergs diese Weihnachten Gans mit Rotkohl und Klößen. Am Herd: Eva. Die Hobbyköchin, die ihre Eltern und ihre beiden Schwestern dieses Jahr ausnahmsweise bei sich in Berlin verwöhnt, gesteht: "Zu Hause gebe ich das Zepter gern an meine Mutter ab, aber in meiner eigenen Küche kann ich mir nur schwer helfen lassen." Ein Weihnachtsfan sei sie, versichert Padberg glaubhaft, mit allem drum und dran: Wohnungs-Deko, Lametta und Räuchermännchen aus dem Erzgebirge. Sogar Plätzchen backen kann die 1,80-Meter-Frau, und das tut sie auch für "merry glitz*mas".

In dem vierteiligen Format begrüßt Eva Padberg in jeder Folge einen Prominenten, tauscht Weihnachts-Anekdoten aus, kocht oder backt, stellt Geschenkideen zum Selbermachen vor und stimmt ihre Zuschauer auf die gemütliche Zeit des Jahres ein. Zu Gast sind Bestsellerautor Attila Hildmann, Modemacher Marcel Ostertag, Designerin Bonnie Strange und DJ Patrice Bouédibéla. An den Adventssamstagen, am 7., 14., und 21. Dezember, jeweils um 19.40 Uhr, zeigt glitz* das Format, das im November erstmals lief, erneut. Zusätzlich laufen alle Folgen im Rahmen eines "Movie Marathons" am Montag, 23. Dezember, ab 10.25 Uhr, noch einmal - jeweils gefolgt von einem romantischen Film.

Geboren im 600-Seelen-Dorf Rottleben im Kyffhäuserkreis zog es Eva Padberg schon früh in die weite Welt. Im Alter von 15 Jahren gewann sie die "Bravo Girl & Boy Wahl" - der Startschuss für ihre Karriere vor der Kamera. Nach dem Abi, mit 19, zog sie nach New York, lief für Ralph Lauren und Calvin Klein und wurde Werbe-Botschafterin vieler namhafter Marken. Heute zählt sie zu den erfolgreichsten deutschen Models und hat sich als Moderatorin ("MTV Designerama", Bambi 2006, "Das perfekte Model") und Sängerin weitere Standbeine erarbeitet. Auch, weil sie weiß, dass die Mode-Branche keine Gnade kennt und dass sie diesen Job nicht ewig machen kann. Obwohl: "Wenn es nach mir geht, wird mich das Modeln immer begleiten. Aber berechnen oder garantieren lässt sich in der Mode-Welt nun mal nichts."

Zusammen mit ihrem Mann, dem Produzenten Niklas Worgt, den sie 2006 nach zehn gemeinsamen Jahren heiratete, bildet Eva Padberg das Elektro-Duo Dapayk & Padberg. Vor kurzem erschien das vierte Album "Smoke". Ihre Clubmusik legen Dapayk & Padberg an den Wochenenden auf, wann immer es sich mit dem gut gefüllten Terminplan der beiden vereinbaren lässt. Zeit für Privates wie einen Skiurlaub zu zweit oder Roadtrips mit Freunden soll schließlich auch noch bleiben, denn "solange wir hin und wieder unsere Auszeiten haben, ist alles gut".

"Die nächsten zehn Jahre möchte ich das allerdings nicht so weitermachen", gesteht Eva Padberg zum Schluss. "Ein einfaches Leben ist doch im Grunde das Erstrebenswerte, und trotzdem machen wir alle so viel hier und da." Klingt da eine Aussteiger-Phantasie an? Und tatsächlich: "Für die Zukunft finde ich es eine schöne Vorstellung, irgendwo auf dem Land ein großes Haus zu haben, mit einem Tonstudio, das wir auch vermieten könnten. Es gibt ein Gästehaus, ich baue im Garten Gemüse an und koche für alle." Pflanzen, ernten, einwecken und sogar schlachten sind für Eva Padberg als Tochter begeisterter Garten- und Kleintierbesitzer keine Fremdwörter.

Gelegenheit zum Üben und Testen für die Zukunft hat das Model in der Uckermark, wo sie mit ihrem Mann kürzlich ein Haus kaufte, das gerade umgebaut wird. Auch wenn das Projekt "Techno-Farm" dort nicht realisierbar ist, wieder mal Landluft schnuppern und Pläne schmieden kann die Hausbesitzerin dort bestens. "Etwas Bodenständiges machen", sinniert sie, das sei ihr Ziel. Klingt so der Wunschtraum eines Topmodels? "Ich schätze, da entspreche ich nicht ganz dem Klischee", antwortet die Schöne und grinst.

Quelle: teleschau - der mediendienst