Wes Anderson eröffnet die 64. Berlinale

Wes Anderson eröffnet die 64. Berlinale





In Deutschland wurde er gedreht, in Deutschland soll er Premiere feiern: Wes Andersons "Grand Budapest Hotel" wird der Eröffnungsfilm der 64. Berlinale sein. "Die Komödie mit dem typischen Wes-Anderson-Charme verspricht, ein großartiger Auftakt zu werden", freut sich Festivaldirektor Dieter Kosslick auf den Premierenabend am 6. Februar 2014. In der deutsch-britischen Koproduktion, die die bewegte Lebensgeschichte eines Concierges beleuchtet, spielen unter anderem Ralph Fiennes, Jude Law, Bill Murray, Edward Norton, Tilda Swinton und Owen Wilson mit - das Staraufgebot zur Premiere verspricht also groß zu werden. Als Kinostarttermin des Films, der überwiegend in Sachsen und den Babelsberger Filmstudios entstand, ist bisher der 13. März vorgesehen. Die 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin finden von 6. bis 16. Februar 2014 statt.

Quelle: teleschau - der mediendienst